Drei Gesichter einer Landschaft

Teilnehmer Busexkursion im Kunstprojekt Butterfly zwischen zwei hölzernen Fühlern, im Hintergrund Bus am sich füllenden Störmthaler See
Per Bus im Leipzger Neuseenland am Kunstprojekt Butterfly am Störmthaler See für Teilnehmer der Phönix-Tour Original, 2002

Sammlung und Vermittlung von Fotografien

Mitteldeutschland zeigt drei Gesichter innerhalb der vergangenen hundert Jahre: Fluss-Auenlandschaften und Wälder, industrielle Überformung und Bergbau, Sanierung, Rekultivierung und Landschaftswandel. Diese Bilder werden sowohl aus eigenen Beständen und durch Kontakte mit Fotografen, Bergleuten, Betriebsarchiven, Verlagen und Privatpersonen zur Verfügung gestellt und vermittelt.

 

Es gibt zahlreiche Aufnahmen aus dem südlichen und nördlichen Leipziger Neuseenland, aus der Goitzsche, von Ferropolis und dem Geiseltal.


Ausstellung "Lust aufs Leipziger Neuseenland"

Seit 2015 gibt es eine Ausstellung, die 70 Fotografien umfasst und ausschließlich Bilder der Entwicklung im südlichen Leipziger Neuseenland. Fotografen Peter Radke, Rolf Fische und Karl Detlef Mai zeigen Bilder aus ihrem beruflichen Umfeld und dokumentieren Europas größten Landschaftswandel aus Sicht der Seenmacher LMBV mbH, des Bergbaus MIBRAG mbH und der touristischen Entwicklung.

Einzelheiten zur Ausstellung finden Sie hier.