Karl Detlef Mai

Fotograf Mai sitzt in Fußgängerbereich des Broadways in New York auf Bistrostuhl an rotem Tisch
Aktiv unterwegs, Broadway, New York, USA, 2012

Überblick

Karl Detlef Mai, Selbstporträt, Dezember 2020
Karl Detlef Mai, Selbstporträt, Dezember 2020

Lebensdaten

geboren 1949 in Leipzig

 

Fotografisches Repertoire
Beiträge zur Dokumentationen zum Abriss der Braunkohledörfer Eythra und Rödgen, zu Denkmalen im Kreis Leipzig, zur Entstehung des Neubauviertels Leipzig-Paunsdorf und zum Leben im Dorf Störmthal in den 1980er Jahren.

 

Dokumentation "Schönstes Dorf" 1998 und 2001, Landkreis Leipziger Land.

 

Städtebilder Brünn, Paris, Prag, Amsterdam und weitere Reisebilder von Europa, USA, Kanada, Thailand, Tunesien. Projekt tschechisches Riesengebirge (pausiert).

 

Fotografien und Zeitzeugnisse zum Landschaftswandel im Südraum Leipzig seit den 1990-er Jahren und Begleitung der Entwicklung des Tourismus bis 2014 im eigenen Unternehmen RUNDUM LEIPZIG-Mai-RegioTour.

 

Fotodesign, Foto-Cartoons, Postkarten

 

Umfang des Bestandes

etwa 120.000 Aufnahmen

 

Aufnahmetechnik
Pouva-Start 6x6 ab 1964 - Contax F, Praktica DTL 3 und Praktica MTL 3 und ab 1999 Nikon F 90x Klein- und Mittelformat; s/w & color, ab 2005 Nikon D80,  wechselnde Kompaktkameras, seit 2015 Lumix Panasonic DMC-LX7, ab 2017 Nikon D5300, parallel Handyfotografie Samsung A6



Biogramm

Karl Detlef Mai, Hallig Hooge, seltene Aufnahme mit Fahrrad von Christine Mai. 2016
Karl Detlef Mai, Hallig Hooge, seltene Aufnahme mit Fahrrad von Christine Mai. 2016

1956 - 1966 - 39. Grundschule und polytechnische Oberschule in Leipzig-Möckern 

1966 - 1969 - Abitur und Facharbeiterbrief für Maschinenbau im Kirow-Werk Leipzig 

1969 - 1976 - DEWAG Leipzig als Werbeberater 

1971 - 1972 - Abschluss mit Facharbeiterbrief Wirtschaftskaufmann 

1973 - 1978 - Fernstudium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide 

Seit 1976 freiberuflich als Autor und in der Vortragstätigkeit im Kulturbereich tätig, es folgen

Veranstaltungen, die Gründung der FOTOTHEK MAI LEIPZIG, Ausstellungen und die Tätigkeit

als Unterhaltungskünstler bis 1992.

Ab 1990 im Handel, Vertrieb und in der Gastronomie tätig - Gründung Galerie - Café Mai.

1998 - 2014 Touristiker, eigenes Unternehmen RUNDUM LEIPZIG - Mai-RegioTour. ( langjährige Mitarbeiterin ist neue Inhaberin und führt es seitdem weiter)

 

Bereits als Kind und Jugendlicher Beschäftigung mit Fotografie durch das Vorbild des Vaters, seit 1980 umfangreiche Aufbereitung und Publikation des fotografischen Erbes von Karl Heinz Mai (1920-1964) mit Unterstützung von Sohn Andreas seit 2000 und Gestaltung des 100. Geburtstages 2020. Seit 1983 eigene fotografische Tätigkeit.