Bildgedächtnis der Generationen

Eisenbahn Schnee Zug vor Einfahrt in Hauptbahnhof
Einfahrt Leipzig Hauptbahnhof 1955 - Titelbild des aktuellen Leipzig-Kalenders 2021

Bitte schauen Sie auch zu AKTUELL


Karl Heinz Mai - ein fotografisches Erbe bleibt lebendig

Die lebendige Sammlung der Fotografien von Karl Heinz Mai und weiterer Fotografen hat in über vier Jahrzehnten des Bestehens der FOTOTHEK MAI LEIPZIG interessante und vielseitige Nutzungen und gesellschaftliche Anerkennung erfahren. 

 

Auf zahlreiche TV- und Pressebeiträge, kulturelle und künstlerische Projekte, Ausstellungen, Vorträge, Bildbände und Beiträge in Publikationen aller Art blicken wir zurück und befinden wir uns in Planung. 

 

Seit dem 100. Geburtstag von Karl Heinz Mai (1920 - 1964) bieten wir Fotografien gerahmt, Abzüge und Bearbeitungen nach Wunsch zu Ausstellungs- und Dekorationszwecken, Kalender, Kunstpostkarten sowie Bildkunst und Dokumente für öffentliche, gewerbliche und private Nutzungen an. Auch von allen Bildern auf der Website können Nutzungsrechte erworben werden. Unsere Kontakteinfo@fotothek-mai.de oder telefonisch: +49 341 8696 6666


Filmbeitrag "Perspektivwechsel - Das Erbe des Karl Heinz Mai"


Aus Anlass des 100. Geburtstages meines Vaters, des Fotografen Karl Heinz Mai (1920-1964), hat der MDR den Filmbeitrag von Arndt Ginzel "Perspektivwechsel - Das Erbe des Karl Heinz Mai" (29:40 min.) mit dem Autor und Kabarettisten Bernd-Lutz Lange, dem Kunsthistoriker und Kurator Prof. Peter Pachnicke (1943-2019), Zeitzeugen des Fotografen und mit dem Sohn des Fotografen Karl Detlef Mai, noch bis 01.04.2021 in die ARD-Mediathek eingestellt. 

 

Die Buchpremiere des Bildbandes "Reporter auf drei Rädern" des Lehmstedt Verlages Leipzig 

und die gleichnamige Jubiläumsausstellung der Fotothek Mai Leipzig mit der Stadt Leipzig, dem Leipziger Geschichtsverein e. V., dem Lehmstedt Verlag und der Leipziger Stadtbibliothek waren eine großartige Würdigung für Karl Heinz Mai, der die Anerkennung auch über die Grenzen Deutschlands hinaus nicht erleben konnte. Wir danken allen herzlich, die das Jubiläum zum Anlass genommen haben, diesen Kulturschatz in den Medien und durch persönlichen Wertschätzungen die verdiente Aufmerksamkeit entgegen zu bringen.



2020 | 40 Jahre FOTOTHEK MAI - 100 Jahre Fotograf Karl Heinz Mai

"Bei Karl Heinz Mai wird jedes Foto Dokument jener Zeit, sei es Porträt, Landschaft oder Stilleben. Bestechend durch ihre formale Konzentration und genaue Wirklichkeitsbeobachtung haben die Bilder eine suggestive Ausstrahlungskraft, die vergleichbar mit großen Vorbildern der Fotografie, wie Sander oder Ballhause, sind". 

Christine Rink, 1985

Ausstellungseröffnung "Karl Heinz Mai - Die frühen Jahre" in der Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, 1985

 

Die Fotografien von Karl Heinz Mai gehören nicht nur zu den kulturellen Schätzen der Stadt Leipzig, sondern sind hervorragende Zeugnisse der deutschen Alltagsgeschichte zwischen Zerstörung und Wiederaufbau in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Christoph Kaufmann, 2019

Aus dem Vorwort des aktuellen Bildbandes "Reporter auf drei Rädern", Lehmstedt Verlag, Leipzig, 2019

 

Auszüge der Zitate-Seite


Das besondere Lebenswerk

Fotograf Karl Heinz Mai, Deutschland, im Rollstuhl um 1952 in Leipzig. Farbfoto.
Karl Heinz Mai, Leipzig

Der Fotograf Karl Heinz Mai

Die Fotothek Karl Detlef Mai wurde 1980 gegründet, um das Lebenswerk des Leipziger Fotografen Karl Heinz Mai (1920-1964) zu erschließen und der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Die Fotografien von Karl Heinz Mai wurden seit 1980 in über 250 Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt, in Büchern, Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen publiziert sowie in weiteren Medien verwendet. Sie sind Bestandteil in Archiven, fotografischen Sammlungen, Datenbanken und sind im Internet zu finden. 

Das lebendige Archiv

Blick zum Pavillon der Nationalen Front, rechts Altes Rathaus, beräumte Flächen, Deutrichs Hof
Leipzigs von Trümmern beräumte Innenstadt und der Pavillon der Nationalen Front

Unsere Angebote und die Belege

Wir beraten Sie bei der Auswahl von Fotografien und freuen uns auf gemeinsame Projekte.  Einen Überblick aller bisherigen Nutzungen von historischen und aktuellen Fotografien finden Sie auf dieser umfangreichen Website und in Kurzfassung bei Wikipedia.

Das private Fotoarchiv umfasst weit über siebzigtausend Bilder mehrerer Fotografen, Dokumentaristen und Amateure. 

Nutzen Sie bitte auch das Bestell- oder Kontaktformular dieser Website für Ihre Anfragen.



Die ganze Sammlung

Die Feuerwehrkapelle von Freyburg/Unstrut um 1925
Die Feuerwehrkapelle von Freyburg/Unstrut um 1925

Fotografien aus einhundert Jahren

Fotografien der vergangenen hundert Jahre von vier Generationen der Familie Mai, von Wilhelm Arnold, Martin Vich sowie weiteren Bildgebern aus Leipzig und Umgebung und von Freyburg/Unstrut werden bewahrt. Wichtige Themen sind Architektur und Landschaft, Alltag, Portraits, Propaganda, Foto-Cartoons und internationale Reisebilder. 

Das Neuseenland-Fotodepot

Sanierungstagebau Zwenkau
Sanierungstagebau Zwenkau

Europas größter Landschaftswandel

Das neue Thema sind die touristische Entwicklung und Bilder des Wandels der rundum Leipzig gelegenen Bergbauflächen und Gemeinden sowie Erinnerungen an die "Verlorenen Orte". Das Fotodepot bewahrt tausende Aufnahmen von Karl Detlef Mai sowie Schenkungen und Ankäufe von themenbezogenen aktuellen und historischen Fotografien und Postkarten.



Bilder-Lesung - sobald es wieder einmal möglich sein wird...

Sobald Sie es wünschen, präsentieren wir nicht nur die Bilder des Buches, kommen gern ins Gespräch mit Ihnen bei Lesung und Film- und Fotoschau zu Veranstaltungen der FOTOTHEK MAI LEIPZIG. Gern können Sie mit uns alles für Ihre Veranstaltung verabreden und buchen. Ein Buchverkauf sowie Angebote an Fotografien, Bildmappen, Leporellos, Postkarten und Kalendern sind möglich. Für alle Informationen zu Fotoausstellungen, alle Fragen zu Terminen und Konditionen erreichen Sie uns telefonisch: 0341 8696 6666, per E-Mail info@fotothek-mai.de oder über unser Kontaktformular. Unsere vorerst letzte Veranstaltung war am 28.02.2020, wir versuchen, optimistisch zu bleiben.


Tipp: Foto-Kalender mit historischen Alltagsbildern

Unsere Empfehlung: Einige wenige Leipzig-Kalender erhalten Sie ab 20.02.2021 zum Sonderpreis nur noch im Webshop der Stiftung Bürger für Leipzig. 

Unser erster Alljahreskalender "Wir Kinder von früher" - der Jahresbegleiter ohne Kalendarium und als Flipp-ART. Wir erinnern damit an das erfolgreiche, ausgezeichnete Buch des Klett Kinderbuch Verlages Leipzig "Wir Kinder von früher" von Herbert Günther und Karl Heinz Mai. 

Preis des Kinder-Flipp-ART im A4-Format mit 14 Seiten: 19,90 €. Abholung nach Vereinbarung, Barzahlung möglich. Bei Lieferung ist die Bezahlung per PayPal oder auf Rechnung möglich.