Leipziger Details


Heimatstadt des Fotografen Karl Heinz Mai

Die Fotografien von Karl Heinz Mai sind wichtige Zeitzeugnisse für die Stadtgeschichte Leipzigs, den Freistaat Sachsen und zur Dokumentation der Alltagsgeschichte für Deutschland. Die bildkünstlerische Qualität wird besonders durch Unmittelbarkeit und Vertrauen, gemeinsames Schicksal und berührende Momente mit Menschen auf der Straße, im Alltag und in der Wohn- und Arbeitswelt deutlich. Immer beim Fotografieren auch das Urbane, die Zerstörung, Rettung, das Aufräumen und den Aufbau im Blick, folgen den vielen  Jahren, wo er im Eigenauftrag und für Privat unterwegs war, zahlreiche Aufträge. Er meisterte diese zunächst mit einfacher Technik, wenig Material und immer ohne eigenes Fotolabor. 


Recherche zur Verortung und Datierung von Fotografien

Mit diesem Beispiel dokumentiere ich es an einem Motiv:

 

Die Stunden kann man gar nicht mehr zählen. Immer wieder war gerade dieses Motiv nicht nur von Interesse, sondern auch nicht zu verorten. So hofften Gohliser Bürger auf neue Erkenntnisse, denn die Vermutung lag nah, dass das Foto in Gohlis aufgenommen worden war. Vorort-Termine am Coppiplatz, Befahrung der Gohliser Straße und wiederholte Suche auf Streetview von Google Maps. Ein Ausschlussverfahren durch Baumbestand ist hilfreich und mögliche Abrisse von Ruinen erschweren solcherlei Suche. Alte Stadtpläne und Luftaufnahmen, der interaktive Leipziger Stadtplan wurden in die Suche einbezogen.  Das Vorfahrtsschild gibt Rätsel auf. Erst die architektonischen Details der nicht verpixelten Haustür brachten die Lösung, die Sie sich auf Google Maps anschauen können. Es handelt sich um die Balzacstraße 17 / Ecke Frickestraße in Leipzig-Zentrum Nord um 1947. KDM 20200107-1


Recherchen 2020

Zahlreiche Tage waren durch Recherchen zu Aufnahmestandorten, den Aufnahmedaten und inhaltlichen Details erforderlich, um für Bildband, Ausstellungen und Presseartikel sowie für Internetplattformen, weitere Erkenntnisse zur Verfügung stellen zu können. 

 

Auch die Hilfe von Partnern, Mitarbeitern von Museen und Archiven, Stadthistorikern und Bürgervereinen war nützlich und gegenseitige Hilfe hat es reichlich gegeben. Gern arbeite ich auch mit Ihnen zusammen, rufen Sie mich dazu einfach an oder senden Sie mir eine Mail. Allen Unterstützern unserer Arbeit herzlichen Dank!

 

Fortsetzung folgt


„Das alte Leipzig“ - Historischer Kalender 2021 | Atelier Paul Faulstich

„Das alte Leipzig“ - Historischer Kalender 2021 mit Fotografien aus dem Atelier Paul Faulstich

13 spannende Motive zeigen Leipzig zwischen 1925 bis 1936

Kalender: Format 40 x 50 cm - Preis: 19 Euro

ISBN: 9 783946 933052

Herausgeber: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

www.leipzig.travel/kalender

 

Wer seine Leipzig-Kalender sammelt, hat den Vorteil, nicht nur den aktuellen Kalender 2021, sondern den nach elf Jahren wieder gültigen Kalender des Jahres 2010 zusätzlich zu verwenden.

Karl Detlef Mai und Dr. Helge-Heinz Heinker präsentierten 2009 den historischen Leipzig-Kalender 2010 von Leipzig Tourist Marketing mit Fotografien der FOTOTHEK MAI LEIPZIG von Karl Heinz Mai anlässlich des 150. Tourismusfrühstücks.

© Foto: Andreas Schmidt



Download
ARD-Mediathek - Infos zum Film über Karl Heinz Mai
Perspektivwechsel.JPG
JPG Bild 85.1 KB

40 Jahre FOTOTHEK MAI LEIPZIG

Private Sammlung  |  Kulturelles Erbe |  Publikationen  |  Ausstellungen

Karl Detlef Mai   |  FON +49 341 8696 6666 

WEB https://fotothek-mai.de  |  MAIL leipzig@fotothek-mai.de


50 Jahre Kultur- und Tourismusprojekte

Karl Detlef Mai   |  FON +49 341 8696 6666 

WEB https://karl-detlef-mai.de  | MAIL info@karl-detlef-mai.de

Test für schnelles Auffinden. Die Anzeigen sind Google-Service. Nutzen Sie bitte auch Sitemap.