Kunst und Kalter Krieg -Deutsche Positionen 1945-1989

Frauenporträts für amtliche Kennkarten
Collage aus Kennkartenfotos

Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945-1989 - (Art of Two Germanys/Cold War Cultures) 

 

Stationen: 
25.01.09 - 19.04.09 Los Angeles County Museum of Art  
23.05.09 - 06.09.09 Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg 
03.10.09 - 10.01.10 Deutsches Historisches Museum, Berlin 

© https://www.kunstaspekte.de


Kuratoren: Stephanie BarronEckhart Gillen 
Künstler: Gerhard Altenbourg, Ursula Arnold, Ulrich Baehr, Georg Baselitz, Willi Baumeister,Thomas Bayrle, 

Bernd und Hilla Becher, Rudolf Bergander, Sibylle Bergemann, Joseph Beuys, Anna und Bernhard Blume, KP Brehmer, Micha Brendel, 

Klaus vom Bruch, Peter Brüning, Carlfriedrich Claus, Fritz Cremer, Lutz Dammbeck, Hanne Darboven, Chargesheimer,

Hartwig Ebersbach, Harun Farocki, Arno Fischer, Thomas Florschuetz, Günther Förg, Else Gabriel,Isa Genzken, Hermann Glöckner, 

Hans Grundig, Johannes Grützke, Rainer Görß, Karl Otto Götz,Hans Haacke, Bernhard Heiliger, Bernhard Heisig, Werner Heldt, 

Georg Herold, Eva Hesse,Matthias Hoch, Gerhard Hoehme, Karl Hofer, Rebecca Horn, Hannah Höch, Candida Höfer, Jörg Immendorff, 

Wolf Kahlen, Ralf Kerbach, Anselm Kiefer, Martin Kippenberger, Konrad Klapheck, Jürgen Klauke, Astrid Klein, Michael Klier, 

Ute Klophaus, Imi Knoebel, Georg Kolbe, Juro Kubicek, Arthur Köpcke, Mark Lammert, Via Lewandowsky, Herbert List, 

Konrad Lueg, Markus Lüpertz, Heinz Löffler, Heinz Mack, Karl Heinz Mai, Jeanne Mammen, Gerhard Marcks, Wolfgang Mattheuer,

Georg Meistermann, Barbara Metselaar-Berthold, Olaf Metzel, Harald Metzkes, Otto Nagel, Ernst Wilhelm Nay, Marcel Odenbach, 

Albert Oehlen, Nam June Paik, Blinky Palermo, Helga Paris, Ronald Paris, A. R. Penck, Richard Peter Sr. , Otto Piene, Rudolf Pleissner, 

Sigmar Polke, Curt Querner, Robert Rehfeldt, Raffael Rheinsberg, Evelyn Richter, Gerhard Richter, Heinrich Riebesehl, Klaus Rinke, 

Dieter Roth, Wilhelm Rudolph, Thomas Ruff, Wolfram Adalbert Scheffler, Cornelia Schleime, Gundula Schulze el Dowy, 

Gerry Schum, Emil Schumacher, Thomas Schütte, Eugen Schönebeck, Maria Sewcz, Katharina Sieverding, Willi Sitte, Volker Stelzmann,

Thomas Struth, Rosemarie Trockel, Heinz Trökes, Werner Tübke, Die tödliche Doris , Günther Uecker, Herbert Vohlwahsen, 

Wolf Vostell, Franz Erhard Walther, Fritz Winter, Heinrich Witz, Ulrich Wüst 


Sechs Fotografien von Karl Heinz Mai befanden sich in den Ausstellungen, jedes Museum zeigte zwei seiner berühmten Kennkartenfotos als Silbergelatineabzüge, die sich in der Sammlung der Berlinischen Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur befinden. 


Nach ihrer ersten Station am Broad Contemporary Art Museum in Los Angeles ist die Ausstellung „Kunst und Kalter Krieg“ nun im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg zu sehen. Gezeigt werden mehr als 300 kunstgeschichtlich herausragende Werke, die zwischen 1945 und dem Ende der deutschen Teilung 1989 in der Bundesrepublik und der DDR entstanden sind. Die Ausstellung handelt von der Auseinandersetzung um konkurrierende Menschenbilder und ideologische Konzepte der unterschiedlichen politischen Systeme in Deutschland. Sie wurde kooperativ kuratiert von der amerikanischen Kuratorin Stephanie Barron und dem deutschen Ausstellungsmacher Eckhart Gillen. Am 03. Oktober 2009, dem Tag der Deutschen Einheit, eröffnet sie im Deutschen Historischen Museum Berlin.

© Pressetext des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg

 

Zwei Abbildungen befinden sich im Katalog und der Buchhandelsausgabe sowie Zitate zu Karl Heinz Mai.

Die Erbpflege der Sammlung Karl Heinz Mai erfolgt durch die FOTOTHEK MAI LEIPZIG, wo weitere tausende Motive in der Datenbank mit Negativ im Kleinbild- und Mittelformat sowie teils als vintage prints und Vergrößerungen zur Auswahl stehen.

FOTOTHEK MAI LEIPZIG

Private Sammlung  |  Kulturelles Erbe |  Publikationen  |  Ausstellungen

Karl Detlef Mai   |  FON +49 341 8696 6666 

WEB https://fotothek-mai.de  |  MAIL leipzig@fotothek-mai.de


50 Jahre Kultur- und Tourismusprojekte

Karl Detlef Mai   |  FON +49 341 8696 6666 

WEB https://karl-detlef-mai.de  | MAIL info@karl-detlef-mai.de

Test für schnelles Auffinden. Die Anzeigen sind Google-Service. Nutzen Sie bitte auch Sitemap.